Autogenes Training

 

Das Autogene Training ist eine formelgebundene, konzentrative Selbstentspannung.

Der Name "AUTOGEN" kommt aus dem Griechischen und bedeutet:

    autos = selbst      genos= Entstehung,  also  >Selbstentstehung<

Der Begründer des AT, Prof. Dr.Dr. Schulz, Berlin, hat herausgefunden, dass es möglich ist,

sich selbst durch eine Gesamtumschaltung in einen hypnotischen Zustand zu versetzen,

also eine Autohypnose bei sich herbeizuführen.

Ziel des AT ist es, den ganzen Körper, sowie das vegetative Nervensystem positiv zu beeinflussen.

Sie erlernen in sechs aufeinanderfolgenden Übungen

Muskelentspannung (Schwereübung) - Gefäßumstellung im Sinne einer entspannenden Erweiterung (Wärmeübung)

- ruhigen und gleichmäßigen Herzschlag (Herzübung) - Entspannung des Magen- und Darmbereichs (Sonnengeflechtsübung)

- Ent-ichung und Intensivierung des Ruheerlebnisses (Stirnkühleübung)

Somit können Sie bewusst auf das Körpergeschehen Einfluss nehmen.

Außerdem erlernen Sie, Ihre Stärken hervorzurufen und Ihre Schwächen abzubauen.

Zum Beispiel: Schlafstörungen beheben, positive Lebenseinstellung aneignen,

sich selbst besser annehmen, Ängste abbauen, mehr Selbstsicherheit gewinnen.