Moxatherapie

Die Moxibustion, oder "Moxatherapie" ist eine sehr wirksame, Jahrtausende alte chinesische Therapieform.

Hierbei werden mit getrocknetem, brennendem Beifußkraut (in Form einer Zigarre)

spezielle Akupunkturpunkte erwärmt. Dabei entsteht ein Energieausgleich, der eine rasche,

oftmals sofortige Linderung oder Heilung bewirken kann.

Beispiele für eine indizierte Moxatherapie:

Akute und chronische Schmerzen, Rückenleiden, Magen-Darm-Beschwerden, Muskelverspannungen,

Erkrankungen des Sehnenapparates, Sportverletzungen, Arthrose, Migräne, Heuschnupfen, u.v.m.